Ausbildung von Pferd und Reiter

Jungpferde starten

Ein guter Start legt die Basis für eine lebenslange Partnerschaft! 
Es ist sehr beeindruckend, dass Pferde mit ihren stark ausgeprägten Überlebensinstinkten zu flüchten und zu kämpfen, die sie vor wahrgenommenen Gefahren schützen, uns überhaupt erlauben auf ihrem Rücken zu sitzen, sich willig von uns führen lassen und bei uns nach Sicherheit suchen. 
Egal in welchem Teil der Welt man junge Pferde startet, sie verstehen alle dieselbe Sprache, die bei allen guten Horsemen üblich ist. 
Jungpferde sind viel einfacher zu arbeiten, als Pferde mit denen schon gearbeitet wurde, da diese oft gelernt haben gegen den Menschen anzugehen statt mitzuarbeiten. 
Deshalb ist der Start der wichtigste Teil im Leben eines Pferdes und die Basis für eine lebenslange Partnerschaft.  
Viele Menschen haben den Traum, sich ein junges Pferd zu kaufen und es selbst
zu starten. Wenn man nicht ein sehr erfahrener und selbstsicherer Reiter ist, sollte man sich lieber nach Hilfe umsehen. 
Ich starte Pferde sehr gerne und unterrichte auch die Besitzer, damit diese
auch weiterhin Fortschritte mit ihrem Pferd machen. 
Außerdem biete ich Privatstunden und Kurse an, um erfahrenen Reitern zu helfen, ihre Pferde selbst zu starten und sich weiter zu entwickeln.
  
  
Die Grundlagen - was junge Pferde lernen sollten

  • vertrauensvoll und entspannt im Umgang mit Menschen
  • sich einfangen lassen, ohne auszuweichen
  • Vorbereitung für den Schmied, Hufe heben
  • Gewöhnung an Decken
  • Distanz zum Menschen respektieren, nicht drängeln
  • sich ohne Widerstand führen lassen (follow a feel) und von Druck weichen
  • in den Pferdehänger gehen, während der Besitzer draußen steht, so dass er später die Rampe schließen kann
  • angebunden still stehen
  • vertrauensvoll und entspannt mit Sattel und beim Reiten
  • Gewöhnung an den Sattel
  • beim Satteln still stehen
  • beim Trensen den Kopf senken
  • beim Aufsteigen still stehen, vom Boden sowie von einer Aufsteighilfe oder einem Zaun
  • Schritt, Trab und Galopp am losen Zügel, sowie durchparieren aus jeder Gangart ohne Widerstand, in der Reithalle und in Gelände
  • bei/neben Straßenverkehr reiten
  • reiten im Gelände, allein und in Gesellschaft
  • auf Zügel- und Schenkelhilfen reagieren, sowie Rückwärts und Seitwärts
  • mit Hindernissen in Gelände umgehen können
  • Gewöhnung an Wildtiere und Hunde

Alle Pferde werden mit Knotenhalfter und Hackamore (Bosal) geritten/gearbeitet.
Auf Wunsch auch mit Trense.
 

Pferde mit Problemen
  
Oft kontaktieren mich Menschen, die Hilfe brauchen und sagen mir sie haben ein Problempferd. 
Es ist wahr, dass sie Probleme mit dem Pferd haben, jedoch ist es meistens so, dass das Pferd ein Problem damit hat, wie die Menschen mit ihm umgehen oder umgegangen sind.
 
Das Pferd ist nicht wirklich das Problem!
 
Das Pferd hat vielmehr ein Problem und braucht vielleicht nur ein wenig Hilfe von jemandem, der die Dinge mehr aus seiner Sichtweise betrachtet.
 
Ich helfe Pferden mit Problemen, wie z.B.:
- nicht verstehen, dass Menschen herumschubsen ein unakzeptables Verhalten ist
- Verladeprobleme
- Probleme beim Reiten, steigen, durchgehen, buckeln, etc.
  
Nachdem ich mit dem Pferd gearbeitet und ihm geholfen habe, arbeite ich mit dem Besitzer, um ihm beizubringen, wie er mit seinem Pferd umgehen muss, um zu verhindern, dass das Pferd in seine alten Verhaltensmuster zurückfällt.

Silversand Horsemanship

Raibacher Tal 71

64823 Groß-Umstadt

 

Telefon: 0170 5750549

 

Mail: inuneina@googlemail.com

info@horsemanship-brenner.de

 

Aktuelles

Newsletter

Um Euch für den Newsletter anzumelden, füllt bitte folgende Felder aus. Ihr werdet dann über alle Neuigkeiten und Kurse informiert.

WetterOnline
Das Wetter für
Groß Umstadt
mehr auf wetteronline.de